©©Rotor
icons

Who's eating the Chinese Mitten Crab

Degustation
URB SEA | Zeebrugge strand
20:00 - Aug 18

Wetenschap meets culinaire kunst

Bruno Timperman (Bistro Bruut, Brugge)

Tijdens Beaufort 2018 kun je maandelijks terecht in de ruimte die Rotor creëerde voor Beaufort 2018, voor degustatiesessies van invasieve exoten. Tijdens deze unieke ervaring worden al jouw zintuigen geprikkeld. Je proeft een menu dat is samengesteld op basis van eetbare invasieve exoten enerzijds (met o.a. de Chinese wolhandkrab, eriocheir sinensis), en lokale kwaliteitsproducten anderzijds. De chef kookt voor een exclusief groepje van 20 personen. Hij of zij doet dit te midden van de gasten en geeft samen met een expert uitleg over invasieve exoten. De sessies vinden plaats in een tijdelijk paviljoen op het strand van Zeebrugge-bad.

reservatie

Rotor

Rotor

Rotor, gegründet 2005, ist ein Brüsseler Architekturkollektiv, das sich auf den Zyklus von Industrie- und Baumaterialien konzentriert. Kritiker der bestehenden Regulierungsund Kulturstandards hat Rotor in den letzten Jahren mit Architekten und Entscheidungsträgern zusammengearbeitet, um die ökologische und ökonomische Bedeutung von Recycling im Bauwesen zu betonen und ihre Ergebnisse in Publikationen (einschließlich ihres Vademecums) und durch Konferenzen zu verbreiten. Rotor DC - Dekonstruktion und der dazugehörige Gewerbestandort geben recycelten Baustoffen einen wirtschaftlichen Wert. Das Team besteht aus Architekten, Designern und anderen Fachleuten der Ingenieur- und Materialwissenschaften, darunter Lionel Billiet, Tristan Boniver, Lionel Devlieger, Gabrielle Leyden, Maarten Gielen, Michael Ghyoot, Benjamin Lasserre, Melanie Tamm und Renaud Haerlingen. 2010 vertraten sie Belgien bei der 12. Internationalen Architekturbiennale von Venedig mit “Usus / Usures”, 2013 waren sie das Kuratorenteam der Oslo Triennale der Architektur “Behind the Green Door” und wurden Ende 2016 von OVAM nominiert für die Ecodesign Award PRO.

icons

Melden Sie sich an für unseren
newsletter

Die Triennale Brügge ist eine Kooperation von Brugge Plus, Musea Brugge, Kenniscentrum vzw und Cultuurcentrum Brugge im Auftrag der Stadt Brügge